Das jasymeda-Prinzip

STEP 1– Kontaktaufnahme:
Die erste Kontaktaufnahme durch die Bewerberin bzw. den Bewerber kann per Telefon und vor allem per Internet (e-Mail-Kontaktformular) erfolgen. Notwendig für die Bewerbung ist die Vorlage von Dokumenten, aus denen die berufliche Qualifikation hervorgeht. Angesprochen werden sollen medizinische Fachkräfte (Fach- und Assistenzärzte, Medizinische Fachkräfte, sowie Pflegekräfte) aus der EU bzw. weiteren europäischen Staaten, die sich vorstellen können, künftig in Deutschland zu leben und hier ihren Beruf auszuüben. Anschließend kann im Rahmen eines persönlichen Gesprächs die Fortbildungsvereinbarung geschlossen werden.

STEP 2 – Sprachausbildung & Orientierung:
Die Anreise nach sowie der Aufenthalt in Eisenach/Deutschland wird ausschließlich von den Bewerbern finanziell abgesichert. Die jasymeda GmbH leistet Beihilfe bei der Wohnraumsuche sowie bei erforderlichen Behördengängen.
Die sprachliche Ausbildung dauert in der Regel 180 Tage bis zur B2-Prüfung.  Dazu werden 25 Unterrichtseinheiten pro Woche angeboten.
Die Sprachausbildung wird von geprüften Lehrkräften nach festen Lehrplänen und entsprechenden Lehrbüchern durchgeführt und wird von der jasymeda GmbH vorfinanziert. Ebenso begleiten Mitarbeiter der jasymeda GmbH die Schüler zu Prüfungen Die hier entstehenden Prüfungsgebühren werden ebenfalls von der jasymeda GmbH vorfinanziert.
Der Sprachunterricht hat allgemeinen Charakter und kann auch Nichtmedizinern angeboten werden.

STEP 3 – Vermittlung & Kosten:
Nach bestandenen Prüfungen leistet die jasymeda GmbH Beihilfe bei der Vermittlung auf einen adäquaten Arbeitsplatz. Nach erfolgreicher Vermittlung werden die Kosten und Auslagen an die jasymeda GmbH wie  vereinbart zurückgeführt. Werden die Prüfungen nicht bestanden, können bis zu zwei Nachprüfungen absolviert werden. Nach der bestandenen Prüfung erhält die Fachkraft eine Rechnung über die Gesamtkosten. In allen Fällen ist eine Ratenzahlung möglich.